Logo Kunst Museum Magdeburg

 

 

Wie jeder Verein, so führen auch wir natürlich in jedem Jahr eine Mitgliederversammlung durch; diese ist häufig mit einer Aktion seitens des Museums für uns Mitglieder verbunden.

Außerdem treffen wir uns jährlich zu einem exklusiven gemeinsamen Adventsessen im Kunstmuseum.

Für die Mitglieder des Vereins bietet die Museumsleitung regelmäßig besondere Führungen durch die Sonderausstellungen an und versucht, die persönliche Begegnung mit den ausstellenden Künstlern möglich zu machen.

Auf Fahrten zur Kunst besuchen Mitglieder und deren Angehörige gemeinsam Kunstmuseen, Kunstausstellungen und Künstlerateliers. So waren wir etwa schon in Berlin, Wolfsburg, Leipzig und Dresden, in Neuss und Wuppertal aber auch zur documenta in Kassel und zur Biennale in Venedig.

 

Wir Freunde und Förderer des Kunstmuseums wollen aber auch selbst ein lebendiges Forum zum Austausch über bildende Kunst sein. In unregelmäßigen Abständen laden wir daher zu folgenden Veranstaltungen ein:

Im Kunst-Talk eröffnen bekannte Magdeburger ihre persönliche Sicht auf Exponate des Museums.

Kunst-Sonntage werden zusammen mit dem Kunstmuseum veranstaltet. Hier wird in entspannter Atmosphäre Raum zur Begegnung mit Kunst, Künstlern und Freunden bildender Kunst gegeben.

Während Stadtrundgängen erkunden wir unter fachkundiger Leitung Kunst in Magdeburg.

 

Seit September 2011 lädt der Verein zudem gemeinsam mit der Museumspädagogik zur wöchentlichen

Kinder.Kunst.Klasse ein, die er trägt und auch finanziell unterstützt.

 

Außerdem kann man im Shop des Museums Kunsteditionen erwerben, exklusive Arbeiten befreundeter Künstler.

 

 

 

Präsentation des Künstlerbuchs unaulutu (1986) von Frieder Heinze und Olaf Wegewitz 2015

 

 

Ganz besonders freut es uns, wenn es möglich ist, dem Museum Wünsche zu erfüllen.


·Kunstankäufe, die der Verein für das Museum selbst getätigt bzw. finanziell unterstützt hat

2003 Hermann Glöckner (Dresden 1889-1987), Räumliche Brechung eines Rechtecks, 1935/1947

2004 Franz Johannknecht (geb. 1903 in Düsseldorf, gest. 1974 in Dessau), ca. 130 Graphiken

2006 Christoph Cuzin (geb. 1956 in Saint-Siméon-de-Bressieux, lebt in Paris), Mes Référents, 2003 (70 Serigraphien)

2008 Chris Newman (geb. 1957 in London, lebt in Berlin), drei Videoarbeiten.

2011 Maix Mayer (geb. 1960 in Leipzig), Alphaville-MD, 2010, Video (mit Unterstützung der Galerie Eigen + Art)

2011 Michael Schmidt (geb. 1945). Waffenruhe, 1988, Fotografien (Ankauf mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt, der Kulturstiftung der Länder, der Lotto Sachsen-Anhalt GmbH und der Kunststiftung Sachsen-Anhalt)

2013 Reinhard Stangl (geb. 1950 in Dresden, lebt in Berlin), Welt der Zitronen, Öl auf Leinwand, 2006

2013 Franz Johannknecht (geb. 1903 in Düsseldorf, gest. 1974 in Dessau), Am Mosigkauer Park, Aquarell, o. J. (1950er)

2014 Matthias Hoch (geb. 1958 in Radebeul, lebt in Leipzig), zwei Fotografien aus der Serie Silver Tower, 2010/2011

2014 Frieder Heinze (geb. 1950 in Leipzig, lebt in Groß-Pelsen) und Olaf Wegewitz (geb. 1949 in Schönebeck, lebt in Huy-Neinstedt), "unaulutu". Steinchen im Sand. Ein Malerbuch, Künstlerbuch mit 68 Grafiken, 1986

2016 Xanti Schawinsky (geb. 1904 in Zürich, gest. 1979 in Locarno, Schweiz): Ohne Titel (sp241), 1971, aus der Serie Sphäre, Airbrush auf Leinwand und Gaze


·Projekte und Ausstellungen mit Unterstützung des Vereins

2004 Moritz Götze. Bildersaal deutscher Geschichte, Ausstellung

2006-08 Points of View, eine Skulptur von Tony Cragg für den Magdeburger Universitätsplatz (nicht realisiert)

2007 Franz Johannknecht. Innensichten, Ausstellung

2007/08 Projekt Kinderatelier, realisiert mit Fördermitteln der Stiftung „Jugendarbeit in der Stadt Magdeburg“ der Stadtsparkasse Magdeburg

2008/09 Standort Alltag. Everyday Ideologies, Ausstellung

2010 Anschubfinanzierung des Kunstprojekts Trans_Reflex (Planung) von realities:united (Jan und Tim Edler, Berlin) für die Fassade des Westflügels des Museums (gemeinsam mit der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt)

seit 2011 museumspädagogisches Angebot Kinder.Kunst.Klasse

2012/13 Beteiligung an der erfolgreichen Spendenaktion zur Wiederherstellung von Maurizio Nannuccis Lichtinstallation Von so weit her bis hier hin. Von hier aus noch viel weiter.(2008) des Kunstmuseums an der Magdeburger Hubbrücke

2014 Pins zu Maurizio Nannuccis Lichtinstallation Von so weit her bis hier hin. Von hier aus noch viel weiter.(2008) des Kunstmuseums an der Magdeburger Hubbrücke, zu erwerben im Museumsshop

2014 Max Uhlig, Dresden. Fenster für die Johanniskirche zu Magdeburg. Finanzierung einer Scheibe

2016 Produktion der limitierten Edition ALICIA PAZ The Garden of Follies mit gleichnamigem Katalog, nummeriert und signiert, und Multiple des Cut-outs Madama Butterfly

 

 

 

Christoph Cuzin (geb. 1956), Mes Référents (2003), 70 Serigrafien